Monat: Juli 2020

Eine schöne Sommerzeit!

Der Vorstand des ACB wünscht allen Mitgliedern eine erholsame und schöne Sommerzeit!
Und nicht vergessen, aufgrund der nach wie vor speziellen Situation, die Vorschriften und Anweisungen des BAG ernst nehmen und befolgen. Damit wir diesen lästigen Virus endlich in den Griff bekommen!

Wir freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen!

Bereits am 20. August 2020 geht es bei uns weiter mit einem Intermezzo und am 27. August 2020 starten wir mit einem Paukenschlag in die zweite 2020-Hälfte!

Bleibt gesund!

Und wie immer: die Webseite hat keine Sommerpause und wird bei Bedarf laufend aktualisiert!

Junkers Flugzeugwerke verlassen Dübendorf. Update.

10.07.2020 Update: Der Rumpf der Junkers JU-52 HB-HOS wurde per Helikopter (K-MAX von Rotex) von Dübendorf nach Altenrhein überflogen. Die Junkers F13 HB-RIA wurde per Landweg überführt. Die zweite F13 HB-RIM wäre auch für einen Helitransport vorgesehen gewesen. Sie musste allerdings aus ‘rechtlichen’ Gründen in Dübendorf verbleiben (?). Mittlerweile wurde auch publik, dass den Junkerswerken in Dübendorf gekündigt wurde und sie eigentlich deswegen umziehen mussten…

Im Verlauf der vergangenen Monate hat sich gezeigt, dass im AIR FORCE CENTER Dübendorf zu wenig Platz für den umfangreichen Veranstaltungsbetrieb und die gleichzeitige Grundüberholung der historischen Flugzeuge ist. Die Junkers Flugzeugwerke werden das AIR FORCE CENTER und den Flugplatz Dübendorf deshalb per Ende Juli 2020 verlassen und die Grundüberholung der “HB-HOS” an einem neuen Standort zu Ende führen.

JU-AIR CEO Kurt Waldmeier hat seine Aufgaben bei den Junkers Flugzeugwerken nach der Aufbauphase beendet. Er konzentriert sich auf die Neuausrichtung der JU-AIR und den Betrieb des AIR FORCE CENTER Dübendorf.

https://www.flugrevue.de/klassiker/uebergabe-von-ju-52-an-junkes-flugzeugwerke-juair-duebendorf/?fbclid=IwAR2EXYvRGe2A3oFY7Ml6Dx6rvzLi7_Y_WVzow8BKEx3LP62xdBJAcH4OjlI

Quelle: Flug Revue via FB

X